Herzlich Willkommen beim
Sickingmühler Sportverein 1978 e.V

 

 

 

 

Spielberichte

 

 

Herren 40

14.08.2013 (Quelle: Marler Zeitung)


Überraschender Aufstieg der Sickingmühler Ü40 Herren nach starkem Endspurt

 

Tennis: Am letzten Spieltag konnten die Herren 40 des Sickingmühler SV den direkten Wiederaufstieg in die Bezirksliga feiern.

 

SICKINGMÜHLE. Nach gutem Start mit den ersten beiden Siegen gegen Herne und Annen (jeweils 7:2) kam es zu einer unglücklichen Niederlage gegen den VfT Schwarz-Weiß Marl (4:5). Um so überraschender konnte am vorletzten Spieltag ein deutlicher 6:3 Sieg gegen den akutellen Tabellenführer Gladbeck eingefahren werden.

 

Somit musste das letzte Spiel gegen TC Castrop 06 gewonnen werden, um den ersten Platz zu verteidigen. Hier zeigte die Mannschaft Kämpferqualitäten. Nach einem zwischenzeitlichen 0:2 Rückstand konnte man nach den Einzeln 4:2 in Führung gehen. Durch zwei Siege im Doppel war der Aufstieg mit einem 6:3 perfekt. Besonders hervorzuheben ist, dass bei allen Spielen versucht wurde, alle Spieler zum Einsatz zu bringen. Dies ist ein Beispiel für die gute mannschaftliche Geschlossenheit.

 

 


 

 

Herren 70

13.07.2013 (Quelle: Marler Zeitung)

 

Bilanz stimmt

 

Tennis: SSV-Team 70 ist zufrieden

 

SICKINGMÜHLE. Mit ausgeglichener Bilanz hat das Sickingmühler Herren-Tennisteam 70 die Bezirksliga beendet.

Gegen TG Hiddinghausen II und Dortmund TK RW 98 II wurde jeweils souverän 5:1 gewonnen. Knapp 2:4 verlor man gegen TC Rot-Weiß Stiepel und TG Gahmen. In beiden Partien war Fortuna nicht auf der Seite der SSV-Akteure: Es wurden nur drei von sieben Match-Tiebreaks gewonnen.

Gegen TG Bochum 49 II verlor der SSV ersatzgeschwächt (Klaus Zabiegay und Horst Katschinski fehlten) deutlich mit 1:5. Einen Achtungserflog gab´s jedoch beim 3:3 gegen den zukünftigen Ruhr-Lippe-Ligisten TSC Hansa Dortmund. Hier zeigte Sickingmühle gute Nerven und entschied alle knappen Matches für sich. Damit knöpfte der SSV als einziges Team dem starken Aufsteiger Dortmund einen Punkt ab.

 

 


 

 

Herren 50

15.06.2013 (Quelle: Marler Zeitung)

 

Stark gespielt, beherzt gekämpft

 

 Tennis: Herren 50 des SSV verdaddeln den Saisonstart und werden trotzdem noch Vizemeister

 

SICKINGMÜHLE. (dir) Die Chance auf den Aufstieg in die Verbandsliga war nach den beiden Auftakt­niederlagen gegen TV Rot-Weiß Bönen (4:5) und Sportunion Witten-Annen (0:9) bereits dahin - den­noch wollten sich die Bezirksliga-Herren 50 aus Sickingmühle an den bei­den letzten Spieltagen in Stromberg und Herne mit einer ordentlichen Leis­tung von ihren Fans ver­abschieden.

 

Die Mannschaft um die Team­spitze Klaus Kähler hatte sich ihrer größten Abstiegssorgen schon am dritten Spieltag nach dem knappen 5:4 - Aus­wärtserfolg in Oelde-Strom­berg entledigt.

Dank einer deutlichen Leis­tungssteigerung im Vergleich zu den ersten beiden Heim­auftritten gegen Bönen und Witten schlugen Marls Nord­lichter die Münsterländer ver­dient mit 5:4.

Nach Erfolgen von Dr. Frank Bertlich (7:6, 6:1), Günther Dobslaw (6:3, 6:0) und Harald Bohse (2:6, 6:4, 11:9) bei Niederlagen von Klaus Kähler, Herbert Vosdellen (beide im Tiebreak) und Helmut Podschwadek (5:7, 2:6) hieß es nach den Einzeln 3:3.

Bei der Zusammenstellung der Doppel hatten die Sickingmühler dann ein gutes Händchen: Wenn auch Kähler / Udo Ziel durch Verletzung der Nummer eins im Team aufge­ben mussten, setzten sich Dobslaw / Vosdellen (6:3, 6:1) und Bertlich / Bohse (4:6, 6:3, 10:7) durch und machten den Erfolg perfekt.

 

Am vierten und letzten Spieltag auswärts bei Grünweiß Herne mussten die Sickingmühler in größter Perso­nalnot ihre komplette „Resterampe" auffahren - und die

zweite Garde korrigierte ange­führt von Klaus Kähler (6:3, 7:5) den Saisonfehlstart. Ebenfalls in zwei Sätzen siegte Harald Bohse an Nummer sechs mit 6:1 und 6:2.

An Fünf trat Helmuth Podschwadek an. Der erste Satz ging mit 6:4 an den Sickingmühler. Im zweiten Durch­gang hatte er total den Faden verloren und ging mit 0:6 un­ter. Auch im Matchtiebreak konnte er bis zum 0:6 keinen Boden gut machen. Dann drehte sich plötzlich das Blatt, und am Ende hieß es 11:9 für ihn. Den vorentscheidenden vierten Einzelpunkt holte an Vier Günther Dobslaw (6:3, Aufgabe des Gegners).

Im Doppel waren die Sickingmühler dann zweimal erfolgreich, Herne nur ein­mal, und schlussendlich hieß es 6:3 für Sickingmühle, das sich sogar über den zweiten Tabellenplatz in der Gesamt­wertung freuen konnte.

 

 


 

 

Damen 60

05.06.2013 (Quelle: Marler Zeitung)

 

Gelungener Auftakt

 

Die Tennisdamen des Sickingmühler SV sind erfolgreich in die Sommersaison. gestartet. Im ersten Auswärtsspiel gegen TC Grüningsweg Dortmund gewann das Team mit 4:2. Nachdem zunächst Gerda Rostek (3:6, 0:6) und Ruth Sattler (3:6, 1:6) ihre Einzel verloren hatten, glichen Ellen Bresser (6:4, 6:1) und Sieglinde Mast (6:2, 6:2) für den SSV aus.

Nun kam es auf die Doppel an. Hier bewies die Mannschaftsführerin Edith Born ein gutes Händchen und stellte die Mannschaft geschickt auf. Rostek/Katschinski gewannen das erste Doppel mit 6:3, 6:4. Im zweiten Doppel spielten Brenda/Zabiegay und gewannen nach hartem Kampf mit 7:6, 6:4. Somit war der erste Erfolg für die SSV-Damen perfekt.

Im zweiten Spiel auf der eigenen Anlage kam es gegen TC Gerthe aus Bochum wieder zu einer spannenden Auseinandersetzung. Gerda Rostek gewann ihr Einzel mit 6:4, 6:4, obwohl sie im ersten Satz mit 1:4 zurück lag, dann aber ihre Spielweise änderte und somit zum Erfolg kam. Ruth Sattler (2:6, 2:6) und Karin Zabiegay (1:6, 6:7) mussten sich ihren Gegnerinnen geschlagen geben. Ellen Bresser feierte unterdessen wieder einen Sieg (6:2, 4:6, 10:7).

So sollten auch diesmal die Doppel wieder entscheidend sein. Das erste Doppel Rostek/Katschinski gewann nach einem spannenden Spiel mit 6:3, 6:3. Auch das zweite Doppel Brenda/Mast siegte erst im Match-Tiebreak des dritten Satzes (6:4, 3:6, 10:5).

Somit gewannen die Damen 60 des Sickingmühler SV auch ihr zweites Spiel mit 4:2.

 

Top | Sportanlage: Feldweg, 45772 Marl